Umwelt & Ökologie

Verantwortungs­volle Rohstoff­gewinnung ist für uns ein wichtiges Anliegen.

Umwelt­schutz und der schonende Umgang mit den Ressourcen ist für uns ein wichtiges Anliegen. Denn minera­lische Roh­stoffe sind ein Geschenk der Natur und nur wenn wir die Natur aktiv schützen, bleibt sie als Ursprung dieses Roh­stoffs erhalten.

Abbau­­flächen von mineralischen Rohstoffen werden immer nur vorüber­gehend genutzt. Strengste gesetz­­liche Auflagen stellen sicher, dass die Flächen nach dem Abbau in mindestens gleicher Art und Güte rekulti­viert werden. Durch dieses Engagement können Lebens­­räume entstehen, die an Qualität für Menschen, Tiere und Pflanzen deutlich gewinnen.

Als modernes Unternehmen mit Verantwortungs­­bewusstsein nutzen wir seit vielen Jahren auch weitere Möglich­­keiten die Beeinträch­tigung von Natur und Umwelt durch unsere tägliche Arbeit so gering wie möglich zu halten.

Der CO2-Fuß­abdruck, auch CO2-Bilanz genannt, ist ein maß für den Gesamt­­betrag von Kohlen­stoff­­dioxid-Emissionen, der, direkt und indirekt, durch eine Aktivität verursacht wird oder über die Lebens­­stadien eines Produkts entsteht.

Im Rahmen der Ressourcen­­effizienz haben wir eine CO2-Bilan­­zierung durchgeführt. Hierdurch sind wir in der Lage die CO2-Belastungen kontinu­ier­lich zu senken und damit die Umwelt zu entlasten.

Wir erhielten vom Land­kreis Mayen-Koblenz die Aus­zeichnung „Zukunft mit Familie – familien­­freundliche Unter­nehmen“.

Mit familien­­bewusster Personal­­politik tragen wir zur Stärkung des Wirtschafts­­standortes bei und bringen die Region in ihrer Wettbewerbs­­fähigkeit weiter nach vorn.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Ein Projekt zur Steigerung der Ressourcen­­effizienz in Unternehmen

In der Grube Singhofen wird der Lahn-Taunus-Quarz gewonnen. Während des Aufbereitungs­­prozesses wird das gewonnene Roh­­material gewaschen und in die einzelnen Korn­­fraktionen abgesiebt. Durch die installierte eigene Wasser­­aufbereitung wird das benötigte Wasser gereinigt und dem Produktions­­kreislauf wieder zugeführt.

Der in dem Reinigungs­­prozess anfallende Schlamm wird in einer Kammer­­filter­presse entwässert. Durch das Abpressen des Fest­stoffes entsteht somit der sogenannte „Sing­hofener Ton“.

„Umwelt schonen, Ressourcen sparen, Kosten senken. Hierbei ist der EffCheck eine große Unter­­stützung.“
(Pia Schütz, Geschäftsführerin)

Weitere Informationen finden Sie unter:

Wir sind immer gerne für Sie da!

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren